Ästhetische Endokrinologie **

Was ist ästhetische Endokrinologie? Hier stellen  wir eine spürbare Verbindung zwischen der eigenen Hormonproduktion und dem äußerem Erscheinungsbild der Frau her.

Da ein gesundes und jugendliches Aussehen vor allen über den Hautzustand vermittelt wird, steigt die Nachfrage nach effektiven Maßnahmen zur Verbesserung des Hautzustandes. Im Gegensatz zur kosmetischen Industrie haben Ärzte dabei die Möglichkeit, mit wesentlich wirksameren Inhaltsstoffen zu arbeiten und somit an der Haut Effekte zu erzielen, die mit klassischen Kosmetika niemals erreichbar sind.

Mit Beginn der Wechseljahre stellen sich aufgrund des sinkenden Hormonspiegels Veränderungen an Haut, Haar und Figur ein. Die sogenannte „Hormonkosmetik“ kann hierbei helfen. Östrogene "überwachen" unsere Haut. Sie erhalten deren Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern, aktivieren die Kollagenbildung, verbessern die Durchblutung und sind am Haarwachstum beteiligt. Sie sorgen im Zusammenspiel mit Testosteron für die perfekte Architektur der Fettzellen im Bindgewebe. Das Gelbkörperhormon Progesteron verstärkt die Wasserausscheidung und stärkt die Spannkraft der Venen und Gefäße.




Regelmäßige und mehrmalige Hormonuntersuchungen vor und während der Therapie helfen uns die richtige Konzentration zu finden und die Dosis anzupassen .

** Die Beratungen und Hormonanalysen  werden nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet und erfolgen als Selbstzahlerleistung im Rahmen der Spezial-Sprechstunde.







 .